Mitarbeiter des LBZ St. Anton unterstützen das Projekt „Laufen gegen Ungerechtigkeit und Armut“ und die Blutspendenaktion „Du veränderst Alles – für einen andern Menschen“ der Universitätsklinik in Freiburg.
Über 20 Mitarbeiter und Freunde des LBZ St. Anton haben an drei Terminen der Blutspendezentrale der Universitätsklinik Freiburg als Blutspender teilgenommen. Unter den Spendern des LBZs waren etliche Neuspender. Die Blutspendezentrale hat für März zu einem Rekordversuch ausgerufen. Weil die Bereitschaft Blut zu spenden in der Bevölkerung immer weiter zurück geht, möchte sie im Monat März 3000 Leute in der Region dazu motivieren Blut zu spenden. Mitarbeit unserer Einrichtung unterstützten diesen Spendenaufruf und waren als Aushängeschild Teil der Eröffnungsveranstaltung. Der Läufer und Lehrer am LBZ Andreas Müller hatte zu der Spende aufgerufen mit der Bitte die von der Universitätsklinik ausgegebene Aufwandsentschädigung von 25,-Euro pro Spende für sein Laufprojekt „Muskathlon“ zu spenden.

Im Mai läuft Andreas Müller in Ruanda einen 60 km Lauf, den das holländische Kinderhilfswerk Compassion organisiert und für das er, wie jeder Teilnehmer eine Spende von 10 000 Euro sammelt, die dann Kinder in Ruanda zugutekommt. So konnten die Mitarbeiter vom LBZ St. Anton mit einer Aktion viel Gutes tun – sie helfen den Patienten die bei schweren Operationen dringend auf Blut angewiesen sind, der Klinik den Blutengpass zu meistern, dem Läufer Müller sein Spendenziel zu erreichen und nicht zuletzt und mit am Wichtigsten den Kindern in Ruanda eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Die Aktion der Uniklinik und die Spendenbereitschaft des LBZ St. Anton mit dem Läufer Müller fand ein beachtliches Medienecho.

 

Kooperationsvereinbarung zur Berufsorientierung  und Berufsberatung zwischen dem  LBZ St. Anton und der Agentur für Arbeit Freiburg

Am  23. Februar, schlossen das LBZ St. Anton und die Agentur für Arbeit einen für die Zusammenarbeit und Vernetzung beider Institutionen in der Berufsberatung zukunftsweisenden Kooperationsvereinbarung ab. Zu diesem Anlass kam der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Christian Ramm , begleitet von Frau Schneider (Teamleiterin U25 und Berufsberatung) und den beiden Reha-Beratern Herr Klemann und Herr Merz nach Riegel.  Das LBZ St. Anton wurde vertreten durch die Berufsbeauftragte Birgitt Güthler, die zwei Oberstufenlehrer Iwo Deibert und Stefan Beyer, sowie Schulleiter Michael Eisele.

Die Agentur für Arbeit bietet mit ihren Möglichkeiten der Berufsorientierung und – beratung eine ideale Unterstützung der Zielsetzung der schulischen Berufsorientierung und ist seit vielen Jahren in das bestehende BEO-Konzept des LBZ St. Anton integriert.

Die Kooperation im Rahmen des Berufsorientierungsmodells umfasst u.a. folgende Maßnahmen:
•    Bereitstellung von Informationen zur Berufsorientierung durch die Agentur für Arbeit
•    Berufswegeberatung unter Einbeziehung der Kompetenzanalyse Talentstern des LBZ St. Anton
•    Berufswegekonferenzen unter Einbeziehung aller am Berufswahlprozess Beteiligten
•    Kennenlernen des Berufsinformationszentrums in Freiburg
•    Nutzung der Fachdienste der Agentur für Arbeit (z.B. PSEU)

Nach einem fachlichen Austausch über die modularen Angebote des Berufsorientierungsmodell BEO am LBZ und den Angebotsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit  wurde die Vereinbarung  von Michael Eisele (Schulleitung) und Herrn Ramm unterzeichnet. Beide Seiten würdigten die gute und seit vielen Jahren hilfreiche Zusammenarbeit für die Zielgruppe der Jugendlichen  und freuen sich auf  die weiteren gemeinsamen Prozesse im Bereich der Berufsorientierung.

Am Sonntag, den 15. Januar nahmen mehrere Läufer aus unserer Einrichtung am Allmendlauf in Teningen teil. Bei recht kühler Witterung und einem richtigen Wintertag  ging es für die jungen Läufer je nach Altersklasse über 950 m oder über 2200 Meter.  Morgens um 9:30 Uhr trafen sich die Läufer warm eingepackt im Schulhof des LBZ`s. Mit dem Bus ging es nach Teningen zur Ludwig-Jahn-Halle. Dort traf man sich mit der befreundeten Läufergruppe „Run for Fun“ von unserem Sponsor der herzenssache von ernst&könig. Für unsere jungen Läufer ist es immer wieder ein schönes Erlebnis mit den „großen“ Läufern zusammen am gemeinsamen Stand in der Halle unter den wachsamen Augen unseres bärigen Maskottchens „Sigi“ die Laufklamotten anziehen, die Startnummer anzuheften und sich bei den Läufen gegenseitig anzufeuern. Der Lauf fand trotz nächtlichen Schneefalls aufgrund tollen Einsatzes seitens der Veranstalter unter guten Bedingungen statt. Auch die wenigen Stürze verliefen zum Glück glimpflich.  Die nächsten Läufe der Läuferkönige sind (geplant): 12. März: der Kaiserstuhllauf in Ihringen, 2.April:  S`coolRun in Freiburg bei der Marathonveranstaltung, 7.Mai:der Badenovalauf in Offenburg und am 30. Juni: der Stadtlauf in Emmendingen.

Weihnachten im Januar? Nicht ganz, aber ein bischen hat es sich schon so angefühlt!

Am vergangenen Montag bekamen wir von Götz&Moriz - vielmehr von verschiedenen Vertretern des Unternehmens - einen Besuch. Dieser war nicht unvorhergesehen, sondern langer Hand ausgemacht. Im Dezember haben wir ja bereits von der Weihnachtsaktion von Götz&Moriz berichtet. Die damals "versprochenen" Wünsche wurden nun erfüllt und die vielen dabei entstandenen Pakete offiziell an Kinder und Jugendliche unserer Einrichtung übergeben.

Dafür sagen wir DANKE und verknüpfen dies mit dem Wunsch gerne noch viele Jahre weiter miteinander verbunden zu sein.

Nach dem tollen Auftritt der Band beim Sommerfest 2015 konnten wir das Trio wieder gewinnen. Somit ist für ein tolles Event am 01.-02.07.2017 die Livemusik bereits gesichert.
Der Auftritt findet am Samstagabend, den 01.07 statt.
Nähere Infos folgen!

Alle Jahre wieder fand  im „Abenteuerland“- Schülerhort und Kernzeitbetreuung -, unser traditioneller Adventskaffee statt. Eingeladen waren alle Kinder mit Familien, Verwandte und Freunde. In vorweihnachtlicher Atmosphäre verbrachten wir gemeinsam schöne Stunden.

Zuvor hatten die Kinder gebacken und gebastelt und ein kurzes Unterhaltungsprogramm vorbereitet. Das Fest war ein voller Erfolg, über 80 Gäste waren da……….!!! Und schon jetzt freuen wir uns alle wieder auf das Fest im kommenden Jahr! 

.... Magali Devi auf uns zu und lädt immer eine kleine Abbordnung von Kindern und Jugendlichen in den EuropaPark nach Rust ein. Was wir dort dann tun? Keine Achterbahn fahren :) Besser: Wir machen etwas für unsere innere Ruhe - nämlich eine Runde Yoga. An dieser Aktion nehmen wir bereits zum vierten Male teil und so können wir fast schon behaupten, dass wir mittlerweile schon richtige Yogaprofis geworden sind. Magali bietet jedes Jahr - sehr erfolgreich - diese Yogawochen im EuropaPark Rust für Interessierte an und am Abschlussfreitag der Woche dürfen wir dann (man möchte mittlerweile ja fast schon von traditionell sprechen ;) immer ran. Und das ist immer eine tolle Erfahrung: ein vorbereitete Raum, gestaltet wie ein kleiner Tempel, es duftete gut nach Räucherstäbchen und eine beruhigende Musik spielte im Hintergrund. In dieser Atmosphäre durften wir dann 1h verschiedene Übungen erproben, eine Traumreise erleben und Livemusik hören. Alles passend zum Thema.

Nach einer abschließenden Stärkung mit Keksen und Tee gab es auch in diesem Jahr noch eine weitere tolle Übergabe: Einen Scheck von 1500€. Je 500€ von Magali und den beiden Damen Mack.

Wir bedanken uns recht herzlich für diese Unterstützung und den tollen Nachmittag und freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr.